Lebenszyklus von Microsoft Windows

Informationsblatt zum Lebenszyklus von Windows

Letzte Aktualisierung: Mai 2017

Jedes Windows-Produkt hat einen Lebenszyklus. Der Lebenszyklus beginnt mit der Produktveröffentlichung
und endet, wenn ein Produkt nicht mehr unterstützt wird. Wenn Sie die Stichtage in diesem Lebenszyklus kennen,
können Sie fundierte Entscheidungen hinsichtlich eines Upgrades oder anderer Änderungen an der Software treffen.

Ablauf des Supports

Der Ablauf des Supports bezieht sich auf das Datum, ab dem Microsoft keine automatischen Patches, Updates oder technische Hilfe im Internet mehr bereitstellt. Zu diesem Stichtag sollten Sie das neueste verfügbare Update oder Service Pack installiert haben. Wird der Support von Microsoft eingestellt, erhalten Sie keine Sicherheitsupdates mehr, die Ihren PC vor Viren, Spyware und anderer Schadsoftware schützen, mit denen persönliche Informationen gestohlen werden können. Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft Lifecycle.

Clientbetriebssysteme Aktuelles Update oder Service Pack Ablauf des grundlegenden Supports Ablauf des erweiterten Supports
Windows Vista
Service Pack 2 10. April 2012 11. April 2017
Windows 7 * Service Pack 1 13. Januar 2015 14. Januar 2020
Windows 8 Windows 8.1 9. Januar 2018 10. Januar 2023
Windows 10 ** Version 1703 13. Oktober 2020 14. Oktober 2025

In früheren Versionen von Windows, einschließlich Windows 7 und Windows 8.1, ist die Unterstützung für neue Prozessoren und Chipsätze von Herstellern wie Intel, AMD, NVidia und Qualcomm eingeschränkt. Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft Lifecycle: Häufig gestellte Fragen (FAQs). Frühere Versionen von Windows können möglicherweise nicht auf einem Gerät ausgeführt werden, wenn die Gerätehardware nicht kompatibel ist, aktuelle Treiber fehlen oder der Support des Originalgeräteherstellers (Original Equipment Manufacturer, OEM) abgelaufen ist.

* Der Support für Windows 7 RTM ohne Servicepacks wurde am 9. April 2013 eingestellt.
Installieren Sie Windows 7 Service Pack 1 noch heute, um weiterhin Support und Updates zu erhalten.

** Gilt für Windows 10 Home, Home, Pro und Enterprise-Editionen. 
Windows 10 Mobile- und Mobile Enterprise-Editionen verfügen über keinen erweiterten Supportzeitraum. 
Alle Windows 10-Editionen werden über das Windows as a Service-Modell (WaaS) verwaltet: 
Updates sind kumulativ, jedes Update baut auf den vorangegangenen Updates auf. 
Damit ein Gerät weiter unterstützt wird, muss das neueste Update installiert werden. 
Updates können neue Features, (sicherheitsrelevante und/oder nicht sicherheitsrelevante) 
Patches oder eine Kombination aus beiden enthalten. 
Nicht alle Features eines Updates funktionieren auf allen Geräten. 
Geräteupdates können möglicherweise nicht durchgeführt werden, wenn die Gerätehardware nicht kompatibel ist,
aktuelle Treiber fehlen oder der Support des Originalgeräteherstellers (Original Equipment Manufacturer, OEM)
abgelaufen ist. 
Die Verfügbarkeit von Updates kann je nach Land, Region, Netzwerkkonnektivität, Mobilfunkanbieter 
(z. B. mobilfunkfähige Geräte) oder Hardwarefunktionen (einschließlich freien Speicherplatzes) abhängig sein. 
Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft Lifecycle: Häufig gestellte Fragen (FAQs). 
Neuigkeiten zu Windows 10-Versionen finden Sie unter Windows 10-Versionsinformationen.

QUELLENANGABE: Microsoft GmbH